Zwischen Wut und Übermut.

Das ist jetzt überhaupt kein Zufall. Die verloren geglaubten Tagebücher von Robert Zelinzki jun. sind wieder aufgetaucht. Gerade wo man sie am dringendsten braucht, aber eigentlich doch gar nicht vermisst hat. In einer Zeit, wo es wieder wichtig wird, den Arschlöchern entgegenzutreten. Den Aufhetzern Einhalt zu gebieten. Den Feiglingen Mut zu machen. Die Träumer aufzuwecken. Die Verschollenen wiederzufinden.

Was Neues

    Beatrix Neundlinger, Stefan Schubert, Alex Meik,
    Robert Kainar und Friedrich Pürstinger

    treten mit ihrem Projekt „Zelinzki“ an, um die aktuellen Befindlichkeiten der Menschen in Zeiten von Grenzzäunen und der zweiten allgemeinen Verunsicherung zu untersuchen. Der Titel ihres multimedialen Musikprogramms, mit dem sie die Zuhörer auf eine Reise durch literarische und musikalische Genres schicken: „Zwischen Wut und Übermut“. Dazu ist den eingespielten Aufmuckern so ziemlich jedes musikalische Mittel recht. Mit Liebesliedern, Protestsongs, Muntermachern und Hymnen gestalten sie ein Musikvarieté für alle, die manchmal Wut spüren und oft zum Übermut neigen. Zelinzki-Songs eben!

    [rev_slider_vc alias=“kapelle“]

    Sorry, no posts matched your criteria.

    Die Musik

    Das Tagebuch

    Aus den Tagebüchern des Robert Zelinzki Jun.

    Eintrag in Band 2 (TBZ Numero 63), Marseille, 14. Juli 1953

    Mehr erfahren…

    Die Auftritte

    Do., 26. Oktober 2017 | 19:00 | Salzburg

    academy café-bar

    So., 29. Oktober 2017 | 18:00 | Konstanz, Deutschland

    Theater Konstanz

    Fr., 2. November 2018 | 19:30 | Salzburg

    Oval – Die Bühne im Europark

    Die Presse

    Hier finden Sie Bilder, Texte und Dokumente zum Herunterladen:

    icon

    [rev_slider alias=“start“]

    Zelinzki ist eine Kapelle aus dem europäischen Österreich (Salzburg und Wien). Zögern Sie nicht und schreiben Sie uns:

    INFO@ZELINZKI.AT